Während der Corona Quarantäne seine weiße Stiefschwester gefickt

Während der Corona Quarantäne geht es in einigen Haushalten nur wenig gesittet zu. Man muss halt mit dem zurechtkommen, was einem zur Verfügung steht. Dazu gehört auch auf andere Dinge verzichten zu müssen. Was beim Thema Sex gar nicht so einfach ist. Vor allem viele junge Männer und Frauen werden hier wochenlang auf eine harte Probe gestellt. So auch bei diesem jungen Afroamerikaner, bei dem die ganze Familie zu Hause in Quarantäne ist, weil seine junge weiße Stiefschwester sich mit dem Coronavirus infiziert hat. Seit Wochen sitzt die ganze Familie also schon zu Hause herum und er hat seine Freundin schon lange nicht mehr ficken können. Täglich wird er immer geiler und geiler und merkt plötzlich wie sexy seine neue Stiefschwester eigentlich ist. Vor allem weil sie in der Wohnung fast immer halb nackt herumläuft. Da muss er schon heftig aufpassen, dass er nicht ständig einen Ständer in der Hose. Denn das würde seiner neuen Stiefmutter bestimmt schnell auffallen. Als er sie dann einmal im Bad überrascht, kann er sich nicht zurückhalten und greift ihr an den strammen Knackarsch. Und dann muss er überrascht feststellen, das seine junge Stiefschwester wegen der wochenlangen Quarantäne genauso notgeil ist, wie er selber. Statt nämlich seine Hand wegzuschlagen, lässt sie sich gleich auch noch in den Schritt fassen, wo ihn eine super feuchte Pussy erwartet. Da dauert es keine 30 Sekunden und sie sitzt mit weit gespreizten Beinen auf der Ablage des Waschbeckens und kann es kaum erwarten, das er sie mit seinem riesigen schwarzen Hengstschwanz mal so richtig durchfickt. Danach sind die beiden nicht nur richtig erleichtert, sondern haben auch heftigst druck abgebaut und werden die folgenden Wochen der Quarantäne auf jeden Fall einfacher überstehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.