Tochtertausch beim perversen Videoabend

Dieser absolut perverse Gruppensexporno ist zwar kein reiner Inzest aber doch ziemlich nahe dran und außerdem verboten geil! Die junge Ariane und ihre beste Freundin wollen unbedingt einen Videoabend machen. Da sie allerdings einen Ab18 Film anschauen wollen, bestehen ihre beiden Väter darauf, dabei zu sein. Dabei fängt der Film derart langweilig an, dass die beiden direkt einschlafen. Dabei verpassen sie zwei hoch erotische Lesbenszenen. Und was sie beinahe auch verpassen ist, wie sich ihre beiden Töchter beim Anblick der beiden lesbischen Girls im Video zu lesbischen Küssen und Berührungen hinreißen lassen. Total ungeniert und frivol neben ihren beiden schlafenden Vätern. Bis einer von den beiden aufwacht und seinen Augen nicht trauen kann und will. Macht doch vor seinen Augen seine eigene Tochter mit ihrer besten Freundin rum. Und dann auch noch dieser Lesbensex im Fernseher. Da weckt er den anderen Vater auf und die beiden sind sich direkt einig: Der Videoabend muss sofort abgebrochen werden! Die beiden jungen Mädels finden das natürlich total scheiße. Um den Abend doch noch zu retten, kommen sie auf eine total perverse Idee. Und zwar verführen die beiden versauten Luder den Vater der jeweils anderen zum Sex. So haben die Vier doch glattweg den perversesten Gruppensex, den man sich vorstellen kann. Dabei sind es vor allem die beiden Herren, die sich am Anblick ihrer Tochter,, die gerader vor ihren Augen gefickt wird, so richtig geil aufgeilen und den beiden Girls so richtig mega viel Sperma in ihre hübschen Gesichter abspritzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.