Stiefmutter erst massiert und dann in den Arsch gefickt

Jens schenkt seiner Stiefmutter zum Geburttag eine Massage. Doch diese will nicht vom Masseur, sondern von ihrem Stiefsohn massiert werden. Krass, was dann passiert!

Alles Gute zum Geburtstag. Als Jens seiner Stiefmutter die Augenbinde abnimmt, ist diese sichtlich Überrascht. Steht sie doch im Wohnzimmer vor einem Massagetisch. Ihr Stiefsohn hat ihr eine Ganzkörpermassage organisiert, weil sie immer so extrem gestresst ist. Es könnte auch gleich losgehen, wenn sich der Masseur nicht verspätet hätte! Da er seine Stiefmutter nicht enttäuschen möchte, erzählt er ihr einfach, dass er sie massieren wird. Das stellt sich als großer Fehler heraus. Als großer Fehler deswegen, weil sich seine Mutter so relaxt gehen lässt bei der Massage, dass sie ihm ihr Herz ausschüttet und ihm Dinge erzählt, die er gar nicht erfahren möchte! So zum Beispiel, dass sein Vater so oft auf Dienstreise ist, dass sie seit Monaten keinen Sex mehr hatte und total unbefriedigt ist. Klar, woher der Stress also kommt, den sie seit Wochen hat! Bei dieser Beichte fühlt er sich schon irgendwie peinlich fehl am Platz. Und das sie ständig bei der Massage am Stöhnen ist, macht es auch nicht weniger peinlich für ihn. Und dann will sie nach der Rückenmassage auch noch auf der Vorderseite massiert werden und dreht sich dafür um. Und da bekommt Jens richtig geile Titten zu sehen. Und das ist dann besonders peinlich, weil er dann bei der Massage plötzlich eine krasse Latte in der Hose bekommt. Und das bei seiner eigenen Stiefmutter. Und dann packt sie plötzlich ganz schnelle seine Hände und reibt sich damit im Schritt. Was für ein Schock. Wie soll Jens jetzt bloß reagieren. Im Grunde hat er gar keine Zeit darüber nachzudenken, da drück sie ihm schon den Kopf nach unten und er fängt einfach an zu lecken. Die saftige Pussy seiner Stiefmutter, die während der Massage unglaublich feucht geworden ist! Und auch bei ihm läuft der Precum aus dem Schwanz und seine Unterhose ist ganz nass! Die Situation ist jetzt einfach viel zu geil und es gibt wohl jetzt für Beide keinen Schritt mehr zurück. Dafür sind sie einfach viel zu aufgegeilt! Und deswegen bleibt es auch nicht beim Oralsex. Stattdessen will sie sogar von ihrem Stiefsohn in den Arsch gefickt werden! Wahrscheinlich, weil sie keine Pille nimmt und auch keine Kondome da sind. So fickt er sie also erst auf dem Rücken liegend und dann in der Hündchenstellung in ihre super enge Arschfotze! Und das ist so geil, dass er sich gar nicht zurückhalten kann und ihr seine ganze Ficksahne bei einem Mega Orgasmus voll in den Arsch spritzt. Na hoffentlich erfährt sein Vater nichts von dieser Sauerei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.