Im Urlaub jedes Tabu gebrochen

Als Ingrid mit ihrem Stiefsohn alleine im Urlaub ist, brechen die Beiden jegliche Tabus und haben verbotenen Inzest Sex miteinander

Ingid sitzt am Hotelpool und wartet und wartet auf ihren Stiefsohn Jens. Hätte sie gewusst, dass er ein solcher Langweiler ist, wäre sie wohl nie mit ihm alleine in Urlaub gefahren. Und auch wenn sie natürlicher lieber alleine am Pool herumsitzt als zu Hause auf dem Sofa, wird es ihr doch irgendwann zu viel. Jeden Tag dasselbe Spielchen. Nach dem Frühstück wartet sie wirklich jeden Tag mindestens 2 Stunden auf ihn. Da fragt sie sich doch langsam, was der Kerl dort im Apartment so treibt. Neugierig schleicht sie sich also herein und erwischt ihren Stiefsohn Jens doch glatt beim Porno anschauen und Masturbieren. Und besonders überrascht ist sie dann, weil Jens sich Pornos mit reifen Frauen anschaut. Die Frau in dem Porno, dass könnte genauso gut sie selber sein. Der fantasiert doch wohl nicht davon, seine eigene Stiefmutter zu ficken. Das wäre ja in der Tat total pervers! Aber anscheinend ist sie selber ja genauso pervers drauf. Immerhin wird sie bei dem Gedanken, dass ihr junger Stiefsohn versaute Träume von ihr hat, total feucht. So feucht ist sie schon lange nicht geworden. Und dann fällt ihr erst auf, dass der junge Kerl doch total ungeniert weiter wichst. Allerdings schaut er gar nicht mehr auf seinen Laptop, sondern scheint sich an ihrem Anblick aufzugeilen. Alleine im Urlaub fallen dann auch bei ihr alle Hemmungen, Sie zieht ihren Badeanzug aus und setzt sich mit ihrer reifen Fotze auf seinen prallen Jungschwanz. Dann gibt sie alles. Sie reitet auf ihm wie eine wilde Studentin. Es dauert nicht lange und sie merkt, wie sein Schwanz anfängt zu zucken und er sich in ihr ergießt. Und das war nur der Anfang. Den der Urlaub dauert noch fast 10 Tage. 10 lange Tage in denen die Beiden täglich tabulosen Inzest Sex haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.