Ich bin nicht dein, sondern nur mit deiner Mutter verheiratet

Spontan oder geplant? Die junge Sandra weiß es mittlerweile selber nicht mehr. Viele Spricht aber dafür, dass ihr neuer Stiefvater es von langer Hand vorbereitet hat, sie mal so richtig geil zu ficken. Eine andere Erklärung kann es für sein Verhalten nicht geben! Seit er ihre Mutter geheiratet hat, möchte er nicht Papa, noch nicht mal Stiefpapa genannt werden. Er ist eben zufällig der Mann ihrer Mutter. Außerdem erlaubt er ihr ständig die Schule zu schwänzen. Da ihre Mutter morgens immer arbeiten ist, ist sich Sandra fast sicher, dass er sie dann heimlich beobachtet, wenn die beiden alleine zu Hause sind. Und da macht sie sich nun den Spaß, sich nackt auf ihr Bett zu legen und zu masturbieren! Sie ist sich fast sicher, dass er sie dabei schon mehrfach beobachtet hat! Und anscheinend ist das wahr. Den eines Tages kommt er nämlich ganz ungeniert in ihr Zimmer, fasst sie an den Beinen und zieht sie zu sich hin um ihr dann wischen den Beinen ihre süße Muschi zu lecken. Einfach so ohne zu fragen. Und sie lässt es einfach geschehen. Sie fühlt sich in diesem Moment einfach unglaublich sexy, begehrt und mächtig. An ihre Mutter denkt sie in diesem Moment überhaupt nicht. Sie wird sogar selber so richtig aktiv und setzt sich auf den prallen Schwanz ihres Stiefvaters um ihn geil und hart abzuficken. Und nicht nur das. Um sich zu Beweisen, saugt sie ihm regelrecht am Ende den Schwanz leer. Saugt ihm auch den letzten Tropfen Sperma aus den Eiern ud schluckt es herunter. Unbewusst will sie ihrem Stiefvater wahrscheinlich klar machen, dass sie besser im Bett ist als ihre eigene Mutter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.