Erste lesbische Erfahrung mit der eigenen Schwester

Das hatte die Mutter der beiden jungen Mädels aber so nicht geplant. Das die beiden gleich Inzest Lesbensex haben würde hätte sie sich bei den Beiden niemals vorstellen können. Insbesondere da sie sich normalerweise gar nicht gegenseitig ausstehen können. Doch diese Nacht musste Susi bei ihrer Schwester Lena übernachten, weil ihr Zimmer komplett renoviert und angestrichen wurde. Und während Lena schon versucht einzuschlafen, muss ihre Schwester noch für die Uni lernen. Nach einer Zeit fängt Lena an zu stöhnen und Susi erschreckt sich total, weil sie glaubt, dass ihrer Schwester was passiert ist. Sie weiß nicht, dass diese jeden Abend masturbiert um besser einschlafen zu können! Und natürlich möchte sie auch heute nicht darauf verzichten. Doch so ganz ohne zu stöhnen geht das eben nicht! Doch Susi fühlt sich total unwohl und bittet ihre Schwester aufzuhören. Die sieht das ganze aber jetzt sogar als Anreiz, ihre Schwester so richtig auf die Palme zu bringen und setzt sich mit weit gespreizten Beinen vor diese auf dem Bett hin und reibt sich dabei ihre feuchte Pussy. Das macht sie so schnell und heftig, dass sie dabei zu einem extrem starken Orgasmus kommt, den Susi so selber noch nie erlebt hat. Da wird sie jetzt aber sogar ein bisschen neidisch. Und schlimmer noch, sie merkt, dass sie beim Anblick ihrer Schwester richtig feucht zwischen den Beinen geworden ist. Und dann bettelt sie plötzlich ihre eigene Schwester an, dass sie ihr sie Pussy genau so geil reibt, um auch so einen Megaorgasmus zu erfahren. Und danach will sie das gelernte dann gleich auch nochmal an ihrer Schwester ausprobieren. Und so bringen sich die Beiden beim lesbischen Inzestsex wieder und wieder gegenseitig zum Orgasmus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.