Warum liegst du immer so nackt herum

Ständig liegt seine neue Stieftochter halbnackt im Wohnzimmer herum und er wird bei ihrem Anblicl leider immer total geil!

Und da liegt sie schon wieder nur in einem T-Shirt auf dem Sofa. Untenherum nur ein String und sie wackelt mal wieder mit ihrem runden Arsch. Und da ihre Mutter nicht zu Hause ist, dauert es nicht lange und Stiefvater Jens bekommt bei diesem Anblick ne krasse Latte in der Hose. Fast schon wütend will er dann von ihr wissen, warum sie denn immer halbnackt in der Wohnung herumlaufen müsse? Ganz einfach, es ist einfach zu warm! Warum ihn das denn so stören würde. Immerhin macht sie das ja nur einige Wochen lang im Sommer. Soll er eben wegschauen, wenn er ihren Anblick so ekelhaft findet! Oh Gott, er will auf keinen Fall, dass das junge Mädel auf falsche Gedanken kommt. Sie soll ja nicht wegen ihm glauben, sie sei ein hässliches Entlein! Und dann begeht er den fatalen Fehler ihr zu gestehen, dass genau das Gegenteil der Fall ist. Das sie viel zu sexy ist und ihn dadurch durcheinander bringt! Und dann fragt sie ihn doch glatt, warum er denn nicht mal zu ihr rüberkommt? Hat er etwas Berührungsängst. Und da fühlt er sich doch schon ganz schön aufgefordert. Und dann dauert es keine Minute, bis er neben ihr steht, seinen steifen Schwanz aus der Hose geholt hat und ihr das gute Stück zum blasen vor ihren Mund hält. Und siehe da, das junge Luder fängt doch in der Tat an, den Penis ihres eigenen Stiefvaters mit dem Mund zu verwöhnen. Und dann dauert es eh nicht lange und er hat ihn ihr dann geil von hinten bis zum Anschlag in ihre Fotze gesteckt und rammelt sie so richtig geil durch. Und dann passiert was Krasses. Nachdem er ihr voll auf den Hintern gespritzt hat, verspürt er noch immer Lust und fickt seine eigene Stieftochter nicht nur ein 2. mal, sondern kann sogar noch ein weiteres Mal abspritzen. Also so etwas Geiles ist ihm noch nie passiert!

FariBanx

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.