Perverse Fesselspiele mit der blutjungen Stieftochter

Extrem perverser Inzest Porno der bestimmt nichts für schwache Gemüter ist. Zum Glück alles nur ein perverses Rollenspiel! Auf jeden Fall ist er sichtlich geschockt, als er seine geile Stieftochter in einer äußerst peinlichen Situation in ihrem Kinderzimmer erwischt. Hat diese es doch irgendwie geschafft, sich selber auf ihrem Stuhl vor dem PC komplett bewegungslos zu fesseln! Aber das ist ja noch nicht mal das Peinlichste an der Situation. Den auf ihrem Laptop läuft ein geiler Lesbenporno, zu dem sie am Masturbieren ist. Zwischen ihren Beinen einen Dildo in ihrer engen Teenpussy, die so extrem feucht ist, dass ihr der Pussysaft zwischen den Beiden auf den Sitz herunterläuft. Nach dem ersten Schrecken kommt dann erst das richtig Entsetzen. Denn schnell muss er feststellen, dass ihn dieser Anblick total geil macht und er schon eine extrem harte Erektion in der Hose hat. Sein Schwanz pocht heftig gegen den Hosenverschluss und will unbedingt herausgelassen werden! Was soll er also tun? Die Situation schamlos ausnutzen. Schließlich würde sie es niemandem erzählen. Er wäre der jungen Stieftochter einfach viel zu peinlich, wenn herauskommen würde, dass sie eine verkappte Lesbe ist. Und da ihre Mutter für länger Zeit aus dem Haus ist, nutzt er die Gunst der Stunde für verbotenen und daher um so geileren Inzest Sex und um mal wieder so eine richtig junge Pussy spüren zu können. Er zieht ihr den dicken Dildo aus der Pussy und steckt ihr seinen dicken Penis bis zum Anschlag in die super feuchte Grotte. Als er merkt, dass sie sich überhaupt nicht wehrt, sondern sogar einen richtig aufgegeilten Gesichtsausdruck hat, geht er das Risiko ein und löst sie von ihren Fesseln, damit er sie geil von hinten ficken kann. Dabei kommt sie so auf Touren, dass sie unbedingt auf dem dicken Schwanz ihres eigenen Stiefvaters reiten möchte. Der hat natürlich nichts dagegen, von dem blutjungen Girl zum Orgasmus geritten zu werden. Zum Glück kann er seinen Penis früh genug herausziehen, um sie nicht zu besamen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.