Eigentlich wollte ich nur für meinen Erste Hilfe Kurs üben

Micaela Schaefer and Djamila Rowe auf FunDorado.com

Die Blonde Kerstin muss für ihren Erste Hilfe Kurs üben. Leider kann ihr niemand anderes helfen, als ihr perverser kleiner Bruder Christian

Die blonde Studentin Kerstin würde gerne in den Sommerferien als Rettungsschwimmerin im Freibad arbeiten. Dafür muss sie allerdings einen Erste Hilfe Kurs machen. Und jetzt steht die Prüfung an und sie muss unbedingt mit jemandem die jemandem die Mund zu Mund Beatmung üben. Dumm nur, dass ihr Freund nicht zu erreichen sind und anscheinen auch ihre Eltern nicht zu Hause sind. Da bleibt ihr wohl nichts anderes übrig, als ihren jüngeren Bruder Christian um Hilf zu bitten. Mal sehen, was der kleine Perversling für seine Hilfe als Gegenleistung fordern wird? Doch so weit kommt es erst gar nicht. Es dauert nämlich keine 10 Sekunden, da hat er ihr schon seine Zunge in den Hals gesteckt und mit einer Hand ihre Brust berührt. Da gibts erst mal ne richtige Ohrfeige von der Blondine. Allerdings nicht ins Gesicht, sondern mit voller Wucht auf sein Geschlechtsteil. Und das tut jetzt mal so richtig weh! So weh sogar, dass er sich vor Schmerzen krümmt. Da kann sie jetzt aber wirklich mal zeigen, was sie so im Erste Hilfe Kurs gelernt hat. Aber ehrlich gesagt hat sie keine Idee, was sie jetzt mit dem zwar schmerzenden aber auch super prallen Schwanz ihres Bruders anfangen soll? Reflexartig macht sie das, was sie sonst bei ihrem Freund immer macht, um ihn aufzumuntern. Sie bläst ihm den Schwanz. Schön tief bis in den Rachen und so richtig mit viel Speichel. Super sloppy eben. Wie es im Porno ist. Und so wie ihr perverser Bruder gerade am Stöhnen ist, scheint es wohl zu Helfen. Weniger hilfreich ist allerdings, dass er ihr dabei andauernd im Schritt rumfummelt. Da wird Kerstin selber so feucht und notgeil, dass sie sich ihre Hose auszieht, um sich zum ficken auf den prallen Schwanz ihres Stiefbruders zu setzen. Einfach nur pervers was hier gerade passiert. Doch es fühlt sich so gut an, dass sie wie wild geworden auf ihm reitet und sich dann sogar knallhart von hinten ficken lässt. Dabei kommt sie so extrem zum Orgasmus, wie noch nie zuvor in ihrem Leben! Nur gut, dass er ihr nicht in die Fotze, sondern auf den Arsch gespritzt hat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.