Dickbusige Stiefmutter einfach so in der Küche gefickt

Mal so ganz spontan gepackt und hemmungslos gefickt zu werden, dass ist ihr schon lange nicht mehr passiert. Von ihrem neuen Mann wird sie seit längerem schon nicht mehr angeschaut und das obwohl sie doch so geile pralle Naturtitten hat. Und da sie als Hausfrau fast immer nur in der Wohnung ist, sehen ihre Chancen auf einen geilen Fremdfick auch nicht wirklich gut aus! Das ihr Traum trotzdem noch mal in Erfüllung gehen würde und das auch noch mit ihrem eigenen Stiefsohn, hätte sie so niemals erwartet. Haben ihre dicken Titten mit den gepiercten Nippel doch bei jemandem Eindruck hinterlassen. Da kommmt der Kerl eines Tages während sie das Geschirr am Spülen ist einfach in die Küche und fängt an ihre Brüste zu kneten, die praktisch ganz von alleine auf der Bluse springen, so dass er dann auch ihre Nippel mit der Zunge liebkosen kann. Da hält sie es dann auch nicht lange aus, zieht sich den Rock hoch und setzt sich dann mit gespreizten Beinen auf die Küchenablage, wo er ihr zuerst die Muschi fingert und ihr dann seinen prallen Schwanz mit der großen, roten Eichel reinsteckt. Als sie dann allerdings merkt, dass dem jungen Kerl bei der harten Fickerei etwas die Puste ausgeht, bittet sie ihn, sich auf den Boden zu legen, so dass sie sich auf ihn setzen und ihn zum Orgasmus reiten kann. Allerdings lässt sie ihn nicht i sich abspritzen, sondern hockt sich vor ihn hin, so dass er ihr in den Mund und ihr hübsches Gesicht spritzen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.